Slums - Die dreckige Unterstadt

Bist du ein "Oberstädter" und wohnst in einem der Viertel oder sogar in der Stadtkern von Tollgund?

 

Dann besuche die Slums nur, wenn du offen für Abenteuer, Intrigen, Kunstblut, Dreck und das Dunkle bist. Wenn es dir Spaß macht, bedroht zu werden, durch dunkle Gänge zu schleichen und Geheimnisse zu lüften. Wenn du kein Problem damit hast, dass man dich übers Ohr haut - oder sogar verprügelt und ausraubt.

 

Keine Sorge, nur IT verprügelt - mögliche Kämpfe sind nur gut gespielt und sehr vorsichtig.

 

Thomas - Orga der Slums - schildert unsere Vision:

So wie der Wald - für dich sind die Slums ein Spielpotential. Ein Spielplatz, aber...

 

Beachte die Regeln bevor du die Slums besuchst (maximal 3 Leute in den Gängen, nachts empfehlen wir dir eine Laterne mit Kerze). Ach ja, nimm erst gar nicht lange Waffen mit, wenn du die Slums erkunden magst - sie bringen dir nichts. Stecke lieber einen kleinen Dolch ein...

Möchtest du Teil der Slums sein?

... also ein Bettler, Dieb, Trick-Spieler, Strolch oder einfach nur eine mittelose Gestalt werden, die sich durchschlägt?

 

Der Anspruch an einen Slum-Spieler ist extrem hoch. Versuche nur ein Slum zu werden, wenn:

  • du sehr empathisch bist
  • du keine Scheu hast, dich dreckig zu machen und zu schminken
  • du Angst und Grusel in den Gängen ertragen kannst - und Angst auch zeigen kannst
  • du Lust an Infight Szenen hast
  • du besonderen Spaß daran hast, anderen schöne Szenen zu schenken: Bedrohung, Action, Grusel, miese Geschäfte, Lügen und Intrigen, Blut und Rotz...

Den Platz Slum kannst du dir so vorstellen:

 

Mehrere Schwarz Jurten werden miteinander verbunden. So entsteht eine Art Gangsystem. Wir machen das im "Kleinen" schon seit vielen Jahren: Die Spieler verirren sich manchmal in den Gängen. Der Kick: Was lauert hinter der nächsten Ecke? Verfeindete Gangs treffen in den Gänge aufeinander...

 

Bei Tollgund wollen wir den Slum zum ersten Mal größer skalieren: 100 Slum-Spieler verteilt auf viele Groß-Jurten, kleine Zelte, offene Plätze und Gänge. So entsteht die Illusion eines Fantasie-Ghettos: Dunkel, verschlagen, dreckig, etwas mystisch und gefährlich.

 

Attraktive Orte wie eine Rausch-Höhle, Taverne, Shisha Tempel, Kampf Arena... locken andere Besucher in die Slums: Um Geschäfte zu machen, Verbotenes zu tun, einen Rausch zu genießen (IT Drogen, keine echten!), blutige Kämpfe zu sehen... natürlich nur Kunstblut, niemand hat Bock auf 'ne echte Verletzung.

 

Die Slums sind sich aber nicht einig: Mehrere Rotten kämpfen um die Vorherrschaft in diesem Viertel; ein wenig fühlt sich das wie Gangs of New York an - mit ganz eigenem Charme.

Warum besuchen Spieler die Slums?

Download
Neuer Podcasts zu den Slums
Stand: 19. Februar 2019
Tollgund - Slums - 2 - Ein Gespräch in d
MP3 Audio Datei 10.4 MB

Lust auf Intrigen, Falschspiel, Mafia-Ambiente, wilde Partys, Dunkle Geheimisse, Action, Bedrohung, Kick, tiefes Theaterspiel...

 

...und - Plot! :)

 

Unsere langfristige Vision: Echte Bauten und ein Dungeon für maximale Immersion zu bauen. Wenn es richtig gut läuft, können wir dies - und vieles mehr - beim ersten Tollgund ausprobieren...

 

Möchtest du Teil der Slums werden? Dann besuche folgende Seite und bewirb dich bei Thomas: