Spaß haben - anderen Spaß bereiten

Worum geht es?

  1. Spaß haben
  2. Tolle Erinnerungen und besondere Erfahrungen machen
  3. Wachsen / etwas lernen
  4. Gemeinschaft
  5. kreativ sein
  6. Urlaub vom "Ich" und vom Alltag
  7. Spielen
  8. Theater
  9. Welt entdecken
  10. Abenteuer erleben

Aber vor allem geht es darum, anderen Spaß zu bereiten.

 

Frage dich, was kannst du dazu beitragen, den Tollgund für andere ein klein wenig zu bereichern? Wie kannst du schöne Spielszenen erschaffen und anderen Mitspielern tolle Momente schenken?

 

Dabei kommt es nicht so sehr auf Logik oder Realismus an - sondern um Drama, Spannung und Freude!

 

Ein weiterer wichtiger Wert ist: Besser werden - ohne perfekt sein zu müssen. Damit wir uns weiterentwickeln können, bieten wir zu unterschiedlichen Themen Workshops an: Kampf, Musik, Schauspiel...

 

Unter den FAQs findest du viele Antworten zur Philosophie.

 

Die Orga besteht aus bald 100 Larpern - alle sehr offen, engagiert und sympathisch. Mehr zu uns findest du hier.



Was ist noch anders als auf anderen Larps?

Was ist bei uns anders? Vor allem im Vergleich zu anderen Fantasy Larps und zu anderen Großcons:

 

1. Kein Funken, T-Shirts…. Unsere Orgas sind Teil des Spiels – so bleibt das Ambiente schön.

 

2. Keine „Stopp“ Befehle, kein Time Freeze…

 

3. Time In: Wir gehen pünktlich Time in – und zwar stimmungsvoll! So tauchen wir sanft in eine neue Welt…

 

4. Es gibt keine Zauberer, Paladine…, die eine Orga verlangen. Keine endlos-dauernden Rituale.

 

5. Du brauchst keine Orga zu fragen, ob du in den Wald gehen darfst. Geh einfach! Du wirst sehr wahrscheinlich etwas entdecken und erleben...

 

6. Keine Rüstungen, keine Schilde, keine Riesenwaffen, … kein Adel, Ritter, Kapitäne… Spieler sind verletzlicher und spielen schneller aus. Die Welt drumherum wird auch bedrohlicher.

 

7. …dadurch auch kein „Wettrüsten“ zwischen den Spielern. Gewandung kann günstig selber erstellt werden.

 

8. Nur Helden der 2. Reihe – kein Powergaming, Wahrscheinlichkeit bzw. Anteil der Ego-Spieler sinkt. Dadurch: Mehr Spaß, intensivere, emotionale Szenen.

 

9. Alles ist immer IT: Keine Touris, keine OT Händler…insgesamt ist weniger OT Zeug da. Händler spielen mit. Totale Immersion.

 

10. Händler zahlen keine Standgebühr. Zum einen können sie dadurch günstigere Preise anbieten. Zum anderen ziehen wir dadurch kleine Händler an (da sie weniger Verkaufs-Druck spüren).

 

11. Orgas = NSC, NSC = Orgas. Dadurch fühlen NSC mehr Verantwortung. Dadurch können NSC freier und „authentischer“ entscheiden und spielen.

 

12. NSC/Orgas sind auch noch nach einer Szene IT. Du kannst dich an sie anschleichen und sie belauschen.

 

13. Wir spielen im Wald. Und zwar nicht nur ein wenig. Der Wald ist sehr attraktiv und aufregend: Märchenhaft, mystisch, spannend, geheimnisvoll… und zwischendurch voller Power und Abenteuer! Vor allem nachts bieten wir Grusel und Action! Es gibt viele Orte zum Entdecken, spannende und bedrohliche NSC Rollen, sowie Licht und Sounds.

 

14. Slums: Das Konzept der Unterstadt ist einmalig! 3-D Gänge, dreckig, dynamisch, mystisch, bedrohlich… die Slums sind ein riesen Spielplatz für Oberstädter.

 

15. Party: Wir feiern frei und bis tief in die Nacht. Ursprünglich, natürlich, gemeinsam… ohne betrunkene Grabscher oder übertriebene Anmache. Frei und wild – aber mit Stil! Laut, aber ohne gleich ganz Tollgund zu stören. (neue Baute, etwas Schall-isoliert, mit Bodennebel, Glühen vom Holz-Boden – aber die Partys werden IT ins Spiel passen…)

 

16. Wer nervt, bekommt eine gelbe Karte. Wer es wirklich nicht versteht, eine Rote – und kommt auf die Black List. Bei 1000 Leuten gibt es wahrscheinlich 10, die sich nicht an die Regeln halten werden. Wir finden die 10 und sorgen dafür, dass sie nicht mehr stören werden.

 

17. Stadt: Die Stadt wird zauberhaft werden! Mit vielen Fackeln, Feuern und Lichtern in der Nacht. Gassen, freies Spiel, Markt, Kaufleute… Diebe, die vor der Stadtwache weglaufen. Die Besucher können immer was erleben – oder auch einfach nur die Seele baumeln lassen: Wir nutzen die dicken Eichen auf dem Platz und spannen eine riesige Hängematten-Landschaft zwischen den Bäumen. Du liegst in der Hängematte auf einem Fell oder einer Decke - über dir die Blätter, daneben deine Gefährten, nicht weit das nächste Lagerfeuer. Du hörst schöne Harfenmusik und der Tee-Stuben-Betreiber fragt, ob du lieber einen Tee oder einen Met möchtest.

 

18. Charakteristische Viertel (und nicht zusammengewürfelte Lager): Gehst du von einem Viertel zum nächsten, dann siehst du nicht nur den Unterschied – du riechst und spürst, dass du in einem völlig anderem Stadt-Viertel bist. Die „Stofflichkeit“ ist eine völlig andere.

 

19. Auf lange Sicht haben wir Bauten: Für die Stadt (Ambiente) und für die Slums (Spielpotential)

 

20. Plot: kein Großplot wird aufgezwängt. Keine lineare Plotführung. Es geht um max. Spielpotential. Plot ist ein Angebot. Jeder bestimmt selber sein Engagement. Spieler können auch anderen Spielern „Plot“ bereiten.

 

21. Charakterplot: Jeder Spieler hat die Chance, mit anderen Charakteren vernetzt zu werden – und indiv. Char-Plot zu bekommen.

 

22. Charaktere sind zum größten Teil Bewohner der Stadt – und keine zusammengewürfelten „Durchreisende“. Dadurch fühlt sich die ganze Welt „echter“ an.

 

23. Systeme, um mehr Bedrohung zu schaffen (Licht-Regel, Dreier Regel…). Systeme schaffen den Rahmen für mehr Emotionen. Wir verzichten auf komplexe Charakter-Regeln (wir zählen keine Punkte).

 

24. Jeder weiß vorher, worauf er/sie sich einlässt. Homepage und social Media: Videos und Podcast helfen den Spielern, sich einzustimmen, zu motivieren und unser System zu verstehen.

 

25. Workshops: Vor Start bieten wir zahlreiche Workshops an. Das schafft Sicherheit, Vertrauen und mehr Spielspaß. Außerdem lernen sich viele Teilnehmer vorher OT kennen. Für Schüchterne Menschen eine echte Hilfe!

 

26. Viele kleine Dinge sind hochwertig und anders, wie z.B. das IT Geld: Auf lange Sicht haben wir sehr schöne und schwere IT Münzen.

 

27. Philosophie: Realismus, Recht haben, Logik, Genauigkeit, 45 Seiten Regelwerk… haben bei uns keinen oder kaum Platz. Unser Kern: Empathie, Spaß bereiten, Verantwortung übernehmen, „Sei Teil der Lösung – nicht Teil des Problems!“ Gefällt dir etwas nicht, gib niemanden die Schuld, suche die Lösung zuerst bei dir. Hast du Kritik? Meckere nicht sinnlos, sondern mach einen Verbesserungsvorschlag.